Kaltschaum

Gegenüber Softschaum werden bei Kaltschäumen hochwertigere Rohstoffe eingesetzt. Kaltschaum zeigt ein verbessertes punktelastisches Verhalten, ist atmungsaktiver und hat dadurch eine längere Lebensdauer.
Durch das Einarbeiten von Luftkanälen und Konturschnitten werden die wichtigen Faktoren wie Belüftung und Elastizität entscheidend verbessert.

Vorteile

  • Sehr gute Anpassungsfähigkeit an Körperkonturen und Lattenroste
  • absolute Geräuschfreiheit
  • hervorragende Punktelastizität
  • sehr gutes Federungs- und Rückstellungsverhalten bei Positionsveränderung
  • bei entsprechender Pflege geringe Anfälligkeit für Milbenbefall
  • Kann zum Transport gefaltet werden
  • lange Lebensdauer (abhängig vom Raumgewicht)
  • Sehr gute Wärmeisolation

Nachteile

  • Durch die sehr gute Wärmeisolation sind Kaltschaummatratzen für Personen, die leicht schwitzen, meist ungeeignet.
 

Datenschutz